… eine Initiative des Landes NRW

Förderung der Integration

Förderung der Integration

Kostenlose Beratung für Eltern mit behinderten Kindern

Nach telefonischer Absprache findet im Evangelischen Integrativen Montessori Kinderhaus eine kostenlose Beratung für Eltern mit behinderten Kindern statt.
Diese Sprechstunde ist ebenfalls gedacht für Eltern, die das Gefühl haben, dass bei ihrem Kind in der Entwicklung nicht alles „rund läuft.“

Diese Form der Beratung erhebt nicht den Anspruch, eine Frühförderung zu ersetzen, sondern ist als erster Anlaufpunkt vor Ort gedacht, um Hilfs- und/oder Fördermöglichkeiten aufzuzeigen, sowie Eltern über kooperierende und in Frage kommende Institutionen zu informieren und bei einer Weitervermittlung angemessen zu unterstützen.

Ort: Evangelisches Integratives Montessori Kinderhaus Wahlscheid
Diemstraße 10, 53797 Lohmar
Zeit: nach persönlicher Absprache
Anmeldung: unbedingt erforderlich!
Telefon 02206/2994

info@ev-familienzentrum-lohmar.de

kinderhaus@ev-kirche-wahlscheid.de

Unterstützung im Leben mit behinderten Mitmenschen

Des Weiteren gibt es Ansprechpartner (Beauftragte für behinderte Menschen) in den Kirchengemeinden Wahlscheid und Birk für Familien, in denen behinderte Menschen leben. In Kooperation mit der Pfarrstelle für Behindertenarbeit, mit der Integrationsstelle des LVR und ortsansässigen Sportverbänden können Kontakte geknüpft und mit Netzwerken verbunden werden, um Familien mit besonderen Bedürfnissen zu beraten, zu unterstützen und um behinderte Menschen in die Gesellschaft zu integrieren und für eine angemessene Gleichstellung zu sorgen.

Dabei spielt oft der seelsorgerische Aspekt, der von der Pfarrstelle für Behindertenarbeit unter anderem geleistet wird, eine große Rolle, besonders bei Menschen mit chronischen Erkrankungen und in der Sterbebegleitung.

Infos und Hilfen über:
Gemeindebüros der Kirchengemeinden

Wahlscheid
Telefon 02206/5035
Ansprechpartner: Katja Bröcher
Telefon 02206/2994

www.ev-kirche-wahlscheid.de


Birk
Telefon 02246/3424

www.ekasur.de (Gemeinden)


Pfarrstelle für Behindertenarbeit

Telefon 02241/205526

www.pfarrstelle-fuer-behindertenarbeit.de


Integrationsamt des Landschaftsverbandes Rheinland

Telefon 0221/809-4290

www.integrationsamt.lvr.de


Örtlicher Sportverein

www.tvd.rolli.de und www.tvd-donrath.de

Integration von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte

Integrationsagentur

Die Integrationsagentur unterstützt die Integration von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte im rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreis auf struktureller Ebene.

Unsere Angebote für Sie

  • Maria Neuschaefer-Rube, Ulrike Rommel, Brahim Elhajoui und Lena NisingIn partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den freien und öffentlichen Trägern und Migrantenselbstorganisationen sucht die Integrationsagentur nach Unterstützungen und Lösungen.
  • Leitungen und Mitarbeitende von Einrichtungen und Diensten der sozialen Infrastruktur, Multiplikatoren, Migrantenselbstorganisationen, Ehrenamtliche sowie Bürgerinnen und Bürger mit und ohne Zuwanderungsgeschichte können sich an die Integrationsagentur wenden. 
  • Durch Aktivitäten in den Arbeitsfeldern interkulturelle Öffnung für Dienste und Einrichtungen, sozialraumorientierte Arbeit und bürgerschaftliches Engagement von/für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte sollen vorhandene Potenziale aktiviert und zusammengeführt sowie Integrationschancen und – probleme benannt werden. 
  • Kontakt und Lageplan

Projekt: Qualifizierung-Beratung-Vernetzung

  • Qualifizierung-Beratung-VernetzungZiel des Projektes ist es, den Zugang von suchtkranken Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und ihre Familien in das ambulante Hilfesystem zu verbessern.
  • Zugangsbarrieren sollen abgebaut und die Angebote der ambulanten Suchtkrankenhilfe kultursensibel weiterentwickelt und nach Bedarf neu ausgerichtet werden. 
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Einrichtungen werden durch Schulungen weiterqualifiziert. 
  • Im Projektzeitraum erfolgt eine fortwährende Beratung und Begleitung. 
  • Neben der Vernetzung der Einrichtungen untereinander werden bereits bestehende Angebote im Bereich Migration-Gesundheit–Sucht miteinander verknüpft. 
  • Schulungspartner: www.pro-dialog-koeln.de

Projekt: Interkulturelle Dialoge

  • Projekt: Interkulturelle DialogeEin Projekt zur praktischen Unterstützung von Begegnung und Dialog zwischen Migranten, die nicht aus EU-Staten stammen und den Menschen am neuen Wohnort.
  • Nachhaltige Verankerung der Integrationsarbeit auf der kommunalen Ebene 
  • Entdecken von Teilhabe- und Beteiligungsmöglichkeiten 
  • Aktive Gestaltung des Zusammenlebens vor Ort 
  • Gefördert durch den Europäischen Integrationsfonds. Projektdauer: 2008 - 2011

Projekt: MiMi - Mit Migranten für Migranten

  • Projekt: MiMi - Mit Migranten für MigrantenZiel des Projektes ist es, mehrsprachige und kultursensible Gesundheitsförderung und Prävention für Migrantinnen und Migranten anzubieten.
  • Wir gewinnen engagierte Migrantinnen und Migranten als interkulturelle Gesundheitsmediatoren und schulen sie. 
  • Die Mediatoren informieren ihre Landsleute dann in der jeweiligen Muttersprache über das deutsche Gesundheitssystem sowie über weitere Themen der Gesundheitsförderung und Prävention.

Integrationsagentur

AnsprechpartnerIn:

Brahim Elhajoui · Lena Nising · Ulrike Rommel · Maria Neuschaefer-Rube

Adresse: Kölner Straße 101, 53840 Troisdorf Kontakt und Lageplan

Telefon: 02241/972828 (Herr Elhajoui)
Telefon: 02241/2520225 (Frau Nising)
Telefon: 02241/2520226 (Frau Rommel)
Telefon: 02241/2520227 (Frau Neuschaefer-Rube)
Fax: 02241/972817

integrationsagentur@diakonie-sieg-rhein.de